Jobben während des Studiums
Das Wichtigste im Überblick
info@unistellenmarkt.de
0271 / 303 149-30
Mo - Fr 09:00 - 16:00 Uhr

Data Scientist (w/m/d)

Anzeigen-Nr. 213702, veröffentlicht am 03.08.2022

Kategorie: Absolventenstelle

ZANATTA media group GmbH & Co. KG

Branche : Medien & Journalismus

Beschäftigungsart :
Vollzeit
Dauer :
unbefristet
Beginn :
ab sofort
Vergütung :
Entgeltgruppe 13 (TVöD)
Berufserfahrung :
Berufsanfänger, bis 2 Jahre
Einsatzort:
Bonn
Kontakt­auf­nah­me :
Website

Jetzt bewerben

Stellenbeschreibung

Das Bundeskartellamt ist eine unabhängige Wettbewerbsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz. Der Dienstort ist Bonn. Wir beschäftigen ca. 415 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon rd. die Hälfte mit rechts- bzw. wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung. Unsere Aufgabe ist die Sicherung des Wettbewerbs. Dabei arbeiten wir mit der EU-Kom­mission, den Landeskartellbehörden und ausländischen Kartellbehörden zusammen. Näheres unter www.bundeskartellamt.de.

 

In der Arbeitsgruppe „Markttransparenzstelle Strom/Gas“ (MTS-E) der 8. Beschlussabteilung (B8) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Data Scientist (w/m/d)[1]

(Referenznummer 22-19)

 

in Vollzeit zu besetzen.

 

Die 8. Beschlussabteilung des Bundeskartellamtes ist insbesondere für die leitungsgebundene Energiewirtschaft (Strom, Gase und Fernwärme) sowie für Wasser, Abwasser und Kraftstoffe zuständig. Die Zuständigkeit umfasst alle Gebiete des Kartellrechts – d. h. die Fusionskontrolle sowie die Verfolgung von Fällen des Marktmachtmissbrauchs und von wettbewerbsbeschränkenden Absprachen. Zu den Tätigkeitsschwerpunkten gehört auch das laufende Monitoring des Stromerzeugungsbereichs und die anlassbezogene Verfolgung von Verdachtsmomenten. Diese Aufgabe gewinnt durch die fortschreitende Energiewende und die Verwerfungen auf den Energiemärkten im Zusammenhang mit dem Ukrainekonflikt noch weiter an Bedeutung.

 

Diese interessanten Aufgabengebiete warten u. a. auf Sie:

Mitwirkung bei der Missbrauchsaufsicht im Stromsektor, insbesondere

  • Datenanalysen zur wirtschaftlichen und technischen Kraftwerkssteuerung im Rahmen der Bestimmung von Marktmachtverhältnissen und der Aufdeckung von kartellrechtlich missbräuchlich erhöhten Preisen bei der Stromerzeugung,
  • mathematische Formulierung dieser fachlichen Zusammenhänge und Umsetzung in Modellen und Analyseverfahren (eine dedizierte Fach-IT steht bei Bedarf zur Unterstützung bereit)
  • Weiterentwicklung der bestehenden Datenbankkonzepte zur Verarbeitung der großen Datenvolumina,
  • ggf. die Koordination und Betreuung interner und externer Projektpartner sowie
  • Mitwirkung bei der Zusammenarbeit mit Verbänden, Unternehmen und Regulierungsbehörden, auch auf europäischer Ebene.

 

Gehalt und Perspektive:

  • Ein tarifliches Entgelt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
  • Sofern Sie bereits in einem Beamtenverhältnis stehen: Eine Besoldung nach Besoldungsgruppe A 13 h bzw. A 14 Bundesbesoldungsordnung (BBesO).
  • Je nach Qualifikation und Leistung kann Tarifbeschäftigten eine IT-Fachkräftezulage gewährt werden.
  • Bei Vorliegen der Voraussetzungen wird eine spätere Übernahme von Tarifbeschäftigten in das Beamtenverhältnis angestrebt.

 

Außerdem bieten wir Ihnen:

  • Sicherheit: Eine unbefristete Einstellung und Arbeitsplatzsicherheit.
  • Sinnhaftigkeit: Einen Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen, vielschichtigen und interessanten Aufgaben sowie ein hohes Maß an selbständiger und entscheidungsorientierter Arbeit in einem angenehmen Arbeitsumfeld aus erfahrenen Kolleginnen und Kollegen und Nachwuchskräften. Mit Ihrer Tätigkeit helfen Sie, im Interesse der Allgemeinheit den Wettbewerb zu sichern.
  • Familienbewusste Personalpolitik: Seit 2015 mit dem audit berufundfamilie® ausgezeichnet, flexible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit in verschiedenen Modellen sowie Telearbeitsplätze.
  • Weiterentwicklung: Umfangreiche Fortbildungsangebote und Qualifizierungsmaßnahmen im Rahmen unserer Personalentwicklung.

 

Weitere Informationen:

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Die Arbeitsplätze im Bundeskartellamt sind grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.


Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Das Bundeskartellamt gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Uns liegt die berufliche Entwicklung von Frauen besonders am Herzen. Bewerbungen von Frauen sind daher unter Hinweis auf § 6 Abs. 1 Bundesgleichstellungsgesetz ausdrücklich gewünscht.

Abhängig von der Bewerbungslage und den aktuellen Bedarfen können ggf. auch weitere Stellen in anderen Aufgabenbereichen des Bundeskartellamtes über diese Ausschreibung besetzt werden.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

 

Dann bewerben Sie sich jetzt – und kommen in unser Team!

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Anschreiben, Lebenslauf, Kopien der Schul-, Hochschul-, Laufbahnprüfungs- und Arbeitszeugnisse, dienstliche Beurteilungen, Fortbildungsnachweise, ggfs. Nachweis über die Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung etc.) bis zum

 

25. August 2022.

 

Unser Online-Bewerbungsportal finden Sie auf unserer Homepage: https://www.bundeskartellamt.de/stellenangebote.


Alternativ können Sie sich auch schriftlich bewerben. Senden Sie uns hierzu Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen (möglichst nicht in Mappen, sondern in gehefteter Kopie) an Bundeskartellamt – Dezernat Z4B –, Kaiser-Friedrich-Straße 16, 53113 Bonn zu. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.


Die Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber zur Durchführung von Bewerbungsprozessen finden Sie hier.

 

Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an Frau Jewan, Z4B (Tel. 0228/9499-2196) oder senden Sie uns eine Nachricht an bewerbung@bundeskartellamt.bund.de.

 

[1] Die Stellenbezeichnung meint nicht die männliche Variante, sondern steht für die geschlechtsneutrale Bezeichnung des Berufs.

Anforderungen

Das müssen Sie mitbringen:

  • Ein mit einem Master oder einem (universitären) Diplom erfolgreich abgeschlossenes Studium in der Fachrichtung (Wirtschafts-) Mathematik, Physik, (Wirtschafts-) Informatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder
  • eine Laufbahnbefähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst des Bundes.
     

Sofern Sie einen ausländischen Bildungsabschluss erlangt haben, fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen möglichst einen Nachweis über die Anerkennung dieses Abschlusses durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen der Kultusministerkonferenz bei. Weitere Informationen können der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen unter www.kmk.org/zab entnommen werden.

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • Ausgeprägtes mathematisches Modellverständnis
  • Umfassende Kenntnisse und Erfahrungen im Lösen komplexer Optimierungsprobleme (z. B. Dynamic Programming Algorithmen (DP), Mixed-Integer-(Linear-)Programs (MILP) oder Genetische Algorithmen (GA))
  • Hohe Programmieraffinität und entsprechende sehr gute Kenntnisse in modernen Programmiersprachen bzw. statistischen/mathematischen Auswertungsprogrammen (z.B. Python, R, Matlab)
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit (relationalen) Datenbanken und SQL
  • Bereitschaft, sich in fachliche (insbesondere kartellrechtliche) Themen einzuarbeiten, sowie ein ausgeprägtes Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Ein überzeugendes und sicheres Auftreten
  • Kommunikative und kooperative Fähigkeiten für die Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern
  • Eine hohe Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Eine selbstständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise
  • Eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in deutscher und englischer Sprache

 

Von Vorteil sind außerdem:

  • Kenntnisse der Energiebranche, z. B. durch entsprechende Berufserfahrung
  • Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen