Jobben während des Studiums
Das Wichtigste im Überblick
info@unistellenmarkt.de
+49 271 30314930
Mo - Fr 09:00 - 16:00 Uhr
Startseite
Stellenangebote
Studierendenjob
Aufsicht, Bewachung und inhaltliche Betreuung Neukonzeption Stadtmuseum sowie Aufsicht Gedenkstätte

Aufsicht, Bewachung und inhaltliche Betreuung Neukonzeption Stadtmuseum sowie Aufsicht Gedenkstätte

Anzeigen-Nr. 214566, veröffentlicht am 20.09.2022

Kategorie: Studierendenjob

Stadtmuseum Bonn

Branche : Kunst, Kultur & Sprachen

Beschäftigungsart :
450-EUR-Basis
Dauer :
unbegrenzt
Beginn :
ab sofort
Vergütung :
Mindestlohn/Minijob
Berufserfahrung :
keine Angabe
Einsatzort:
Bonn
Kontakt­auf­nah­me :
E-Mail

Jetzt bewerben

Stellenbeschreibung

Das Stadtmuseum Bonn und die Gedenkstätte/NS-Dokumentationszentrum Bonn suchen studentische Aushilfen (w / m / d) für die Bewachung und inhaltliche Betreuung des studio_bnx in der Franziskanerstraße 3 sowie der Gedenkstätte in der Franziskanerstraße 9.


Für das Stadtmuseum hat mit dem letzten Quartal des Jahres 2021 eine inhaltliche und räumliche Neukonzeption begonnen. Sie wird begleitet durch eine breit angelegte Bürger*innenbeteiligung.


Im Rahmen der Beteiligung wurde das studio_bnx in der Franziskanerstraße 3 eröffnet. Es soll ein Ort für den Dialog mit der Stadtbevölkerung entstehen. Bürger*innen haben die Möglichkeit ihre Geschichten, Erinnerungen und Gedanken zu Bonn und dem neuen Stadtmuseum einzubringen.
Die ständige Ausstellung der Gedenkstätte Bonn dokumentiert Verfolgung, Flucht und Ermordung von Menschen aus Bonn und der Region im Nationalsozialismus. Sie zeigt die Willkür des NS-Regimes und ihre Auswirkungen auf den Alltag, und auch Versuche von Widerstand und organisierter Opposition in unserer Stadt.
Als Teil des Studententeams bringen sie sich aktiv in den Prozess ein, treten mit den Menschen in den Dialog und unterstützen bei der Beteiligung.

 

Sie übernehmen die folgenden Aufgaben:

  • Eigenständiges Auf- und Abschließen der Ausstellungsräume sowie das Scharfschließen der Alarmanlage
  • Bewachung
  • Interaktion mit den Besucher*innen und Unterstützung und Anleitung im Beteiligungsprozess

Anforderungen

  • Sie studieren Geschichte, Kunstgeschichte, Kulturwissenschaften, Kulturanthropologie oder ein anderes für das Tätigkeitsfeld relevantes Studienfach, haben Spaß im Kontakt und im Austausch mit Menschen und sind an der Geschichte der Stadt Bonn interessiert.
  • Sie zeigen großes Interesse an Museen und Zukunftsthemen wie Nachhaltigkeit in Museen, digitale Strategien, Inklusion und Diversität.
  • Sie bringen die Bereitschaft zur Arbeit auch außerhalb der üblichen Arbeitszeit mit.

 

Die Stelle wird nach dem aktuellen Mindestlohn vergütet. Die Abrechnung inklusiver Abgabe pauschaler Sozialabgaben erfolgt im Rahmen einer Minijobber*innen-Tätigkeit.
Gemäß Landesgleichstellungsgesetz und Gleichstellungsplan der Bundesstadt Bonn werden Bewerbungen von Frauen für diese Stelle bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

 

Für Auskünfte zu der Tätigkeit steht Ihnen beim Stadtmuseum Bonn Frau Yvonne Katzy unter der
Rufnummer 0228 – 77 2448 oder per E-Mail unter yvonne.katzy@bonn.de zur Verfügung.